Honiggurami

Honiggurami

Trichogaster chuna

  • kleiner Fadenfisch
  • ruhig
  • farbenfroh
6,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar!

  • 22101
Der Honiggurami ist ein toller Fadenfisch mit herrlichen warmen Farben, die an goldig-orangenen... mehr
Informationen "Honiggurami"
Farbe: Orange
Alternativer Name: Honiggurami
Aquariumgröße: ab 60 cm, ab 80 cm, ab 100 cm, ab 120 cm, ab 150 cm, ab 200 cm
Anspruch: Mittel
Herkunft: Asien
Herkunftsland: Indien
Haltung: Gruppe, Paar
Tiergröße: bis 5,5 cm
Schwimmhöhe: Mitte, Oben/Mitte
Wassertemperatur: 22-27°C
Ernährung: Lebendfutter, Frostfutter
Spezielle Anforderungen: Schwimmpflanze

Der Honiggurami ist ein toller Fadenfisch mit herrlichen warmen Farben, die an goldig-orangenen Honig erinnern. Trichogaster chuna ist ein kleiner Labyrinthfisch aus der Familie der Osphronemidae, die wir Aquarianer als Guramis kennen.

Dieser in der Aquaristik in zwei Varianten weit verbreitete Gurami erreicht eine Länge bis zu 5,5 cm. Die Geschlechtsunterschiede sind im sehr deutlich zu sehen. Die Männchen sind orangebraunmit einem schwarzen Streifen vom Auge bis zum Ende der Afterflosse gefärbt. Die Rückenflosse ist hell-gelb gestreift, die Afterflosse schwarz. Die Weibchen sind silberfarben mit einem schwarzen Band, das aber je nach Stimmung nicht sichtbar sein muß.

Der Honiggurami sollte paarweise oder 1 Männchen mit 2 - 3 Weibchen gehalten werden. Dies ist im Aquarium bereits ab 60 Liter oder 60 cm Kantenlänge möglich. Gehalten werden kann der Honiggurami in gut bepflanzten Aquarien, damit sich das Weibchen vor dem treibenden Männchen verstecken kann. Schwimmpflanzen sind eine wichtige Ergänzung und sorgen für das nötige "Schummerlicht". Das Wasser darf weich bis maximal mittelhart sein, die Temperatur des Wassers sollte etwa 26 - 30 °C umfassen.

Das Brut- und Sozialverhalten mit dem Schaumnestbau ist sehr schön zu beobachten. Honigguramis sind eher ruhigere Zeitgenossen und bevorzugen im Aquarium als Beifische auch eher freundlichere Gemüter. Eine Vergesellschaftung mit Zwerggarnelen ist etwas schwierig, da der die Jungtiere wohl als Nahrung ansehen wird. Die Strömung im Aquarium sollte eher sanft eingestellt sein. Vorzugsweise nimmt Trichogaster chuna maulgerechtes Frost- und Lebendfutter.

Die Zucht des Honiggurami im Aquarium ist recht einfach, sie gelingt auch im Gesellschaftaquarium oft. Die Fische benötigen hierfür weiches, leicht angesäuertes Wasser (pH-Wert von ca. 6,5 - 7,0) und eine Wassertemperatur von ca. 28 °C. Das Honiggurami-Männchen baut in den Schwimmpflanzen unter der Oberfläche ein Schaumnest, in das die Partner ablaichen. Das Männchen bewacht das Gelege bis zum Schlupf nach 24 - 26 Stunden. Die Fischlarven müssen separat aufgezogen werden, weil die Alttiere diese sonst fressen würden. Die Jungfische können gut mit Artemianauplien versorgt werden.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Honiggurami"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen