Feuertetra

Hyphessobrycon amandae

  • tolle Rotfärbung
  • kleiner Salmler
  • Gruppentier
Menge Stückpreis
ab 5 3,00 € *
ab 30 2,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar!

  • 31112
Wer einen hübschen roten und vor allem klein bleibenden Salmler als Schwarmfisch für sein... mehr
Informationen "Feuertetra"
Alternativer Name: Feuertetra, Funkensalmler, Erdbeersalmler
Tiergröße bis: bis 2 cm
Tiergröße: 2
Aquariumgröße ab: 60 cm
Aquariumgröße: ab 60 cm, ab 80 cm, ab 100 cm, ab 120 cm, ab 150 cm, ab 200 cm
Kontinent: Mittel- & Südamerika
Land: Brasilien
Anspruch: Mittel
Haltung: Gruppe
Ernährung: Lebendfutter, Frostfutter
Wassertemperatur: 24-28°C
Temperaturbereich: 24, 25, 26, 27, 28
Farbe: Orange
Schwimmhöhe: Mitte/Unten, Oben/Mitte

Wer einen hübschen roten und vor allem klein bleibenden Salmler als Schwarmfisch für sein Aquarium sucht, der ist mit dem Feuertetra sehr gut beraten. Eine intensive rötlich-orange Farbe, welche den kompletten Körper bedeckt, macht diesen etwa 3 cm langen Gruppenfisch zu einem tollen Blickfang in einem Aquarium ab 60 cm Kantenlänge.

Der Feuertetra (Hyphessobrycon amandae) gehört zur Familie der Salmlerartigen (Characiformes) und zur Unterfamilie der Echten Salmler (Characidae). Dieser Zierfisch kommt aus Südamerika aus kleinen Flüssen und Überschwemmungsseen mit huminstoffhaltigem und weichem Wasser.

Hyphessobrycon amandae besitzt eine etwas hochrückige Gestalt. Die kleineren Männchen sind nach der Eingewöhnungsphase intensiv rot gefärbt und schlanker als die etwas blasseren fülligeren Weibchen, die auch etwas größer sind. Empfohlen wird deine Haltung ab 10 Tieren, da dieser Salmler ein Gruppentier ist. Bevorzugt werden dafür dicht bepflanzte Aquarien, die aber dennoch viel Platz zum Schwimmen bieten. Unter gedämpften fühlt sich Hyphessobrycon amandae  deutlich wohler, Schwimmpflanzen können zu diesem Zweck also gerne eingesetzt werden. Das Wasser im Aquarium sollte weich bis maximal mittelhart sein und die Temperatur etwa 24-28 °C betragen.

Als typischer Allesfresser und räuberisch lebender Fisch braucht der Funkensalmler (wie er ebenfalls genannt wird) neben dem üblichen Fischfutter für omnivore Aquarienfische auch tierische Beikost. Dies kann zum Beispiel feines Lebendfutter sein, aber auch Frostfutter oder gefriergetrocknetes FD-Futter.
Der Funkensalmler zeichnet sich durch seine Friedlichkeit aus und kann sogar mit Zwerggarnelen zusammengehalten werden. Hierzu eignen sich am besten unkomplizierte Arten wie etwa Neocaridina davidi zur Vergesellschaftung.

Die Zucht des Funkensalmlers im Aquarium ist als eher schwierig anzusehen und gelingt nicht oft. In Zuchtbetrieben in Asien werden die Fische aber in großen Mengen gezüchtet. Die Tiere brauchen ein dunkles Aquarium und sehr weiches, leicht angesäuertes Wasser (pH-Wert von ca. 5) und eine Wassertemperatur von ca. 25 °C. Die Fischlarven müssen separat aufgezogen werden, weil sie von den Alttieren gefressen werden würden. Die Jungfische brauchen sehr kleines Lebendfutter wie Rädertierchen als erstes Futter nach der Schlupf.

Hyphessobrycon amandae ist ein echtes kleines Juwel, dieser "Feuertetra"!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"Feuertetra"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen