Pfeffersalmler

Axelrodia riesei

  • zierlicher Salmler
  • Minifisch
  • Gruppentier
3,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar!

  • 31103
Der rote Pfeffersalmler ist ein kleiner und zierlicher Schwarmfisch aus Südamerika aus Flüssen... mehr
Informationen "Pfeffersalmler"
Farbe: Rot
Alternativer Name: Erdbeersalmler
Aquariumgröße: ab 60 cm, ab 80 cm, ab 100 cm, ab 120 cm, ab 150 cm, ab 200 cm
Anspruch: Mittel
Herkunft: Mittel- & Südamerika
Herkunftsland: Kolumbien
Haltung: Gruppe
Tiergröße: bis 2 cm
Schwimmhöhe: Mitte
Wassertemperatur: 20-28°C
Ernährung: Lebendfutter, Frostfutter

Der rote Pfeffersalmler ist ein kleiner und zierlicher Schwarmfisch aus Südamerika aus Flüssen mit huminstoffhaltigem und weichem Wasser. Axelrodia riesei gehört wie der beliebte Neonsalmler (Paracheirodon innesi) und der Rote Neon (Paracheirodon axelrodi) nicht nur zur Familie der Echten Salmler, aber zur selben Unterfamilie Cheirodontinae. Der Pfeffersalmler ist einer der kleinsten Vertreter dieser Unterfamilie.

Er ist ein eher ruhiger Schwimmer, der nur rund 2 cm groß wird und somit ein echter Minifisch ist. Eine Haltung ist daher schon in Nanoaquarien mit einer Kantenlänge ab 45 cm möglich. Axelrodia riesei ist rötlich gefärbt und besitzt einen hübschen schwarzen Schwanzfleck. Bei den Männchen ist die Ausfärbung intensiver, dafür sind die Weibchen etwas größer und kräftiger. 

Da Axelrodia riesei ein Schwarmfisch ist, sollter er in größeren Gruppen ab 10 Exemplaren gehalten werden. Wobei diese Zierfische selten wirklich im Schwarm schwimmen, meistens stehen sie einzeln zwischen den Aquarienpflanzen. Gut eignen sich für den Pfeffersalmler daher dicht bepflanzte Aquarien. Ausreichend Schwimmraum sollte dennoch vorhanden sein. Eine zu grelle Beleuchtung mag Axelrodia riesei nicht so sehr, hier können Schwimmpflanzen nützlich sein, um ein eher schummriges Licht zu erzeugen. Das Wasser sollte weich bis maximal mittelhart sein und die Temperatur ungefähr 25 - 30 °C aufweisen.

Wie viele Salmler ist dieser Fisch räuberisch lebend und ein typischer Allesfresser. Neben dem üblichen Fischfutter in Form von Flocken oder Granulat sollte auch feines Lebendfutter verabreicht werden, aber auch Frostfutter oder gefriergetrocknetes FD-Futter.

Der Pfeffersalmler ist ein recht friedlicher kleiner Salmler und kann mit Zwerggarnelen zusammengehalten werden, auch wenn er eventuell Junggarnelen als Nahrung ansieht. Von daher eignen sich gut vermehrende Arten wie etwa Neocaridina davidi zur Vergesellschaftung.

Die Zucht des Pfeffersalmlers im Aquarium gilt als schwierig, sie gelingt nicht oft. Benötigt wird ein dunkles Aquarium, sehr weiches, leicht angesäuertes Wasser (pH-Wert von ca. 5) und eine Wassertemperatur von ca. 25 °C. Die Fischlarven müssen separat aufgezogen werden, weil sie von den Eltern aufgefressen werden würden.

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Pfeffersalmler"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen