Hottonia palustris
Aktuell ausverkauft, bald aber wieder verfügbar!
Lass dich von uns benachrichtigen, sobald der Artikel wieder vorrätig ist.

Hottonia palustris

Wasserfeder

  • feinfiedrig
  • hellgrün
  • verträgt Kaltwasser
6,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

Variante:

  • 110047
Hottonia palustris , die Wasserfeder, ist eine hübsche Stängelpflanze, die sich vor allem... mehr
Informationen "Hottonia palustris"
Verkaufsform: In vitro
Anspruch: Mittel
Pflanzentyp: Stängelpflanze
Gestaltungsebene: Hintergrund, Mittelgrund
Wuchshöhe: 10 - 30 cm
Wachstum: mittel
Farbe: Grün
Kontinent: Europa
Land: Diverse
Pflegeaufwand: mittel
CO²: min. 15 mg/l
Licht: min. 20 Lumen/Liter
Düngung: Wassersäule, Bodengrund
Wassertemperatur: 4 - 28 °C
Temperaturbereich: 6, 14, 5, 9, 10, 11, 12, 13, 4, 17, 16, 15, 28, 7, 27, 26, 25, 19, 18, 24, 23, 22, 21, 20, 8
Vermehrung: Kopfstecklinge

Hottonia palustris, die Wasserfeder, ist eine hübsche Stängelpflanze, die sich vor allem in Europa stark verbreitet hat. Sie wird oft fälschlicherweise als Hottonia inflata bezeichnet. Diese ist jedoch eine nur einjährige Pflanze, die in Nordamerika vorkommt. Die echte Hottonia palustris besitzt feinfiedrige hellgrüne Blätter, die üppig verzweigt sind. Diese Hintergrundpflanze ist eine schnellwachsende Wasserpflanze für das Aquarium. Sie kann Wuchshöhen von ca. 10 bis 30 cm erreichen.

In-vitro ist die Wasserfeder ebenfalls grün, jedoch deutlich graziler und zwergenhafter vom Erscheinungsbild.

Erst unter Wasser im Aquarium entfaltet diese Pflanze dann unter guten Bedingungen ihr gewünschtes Aussehen. Die Pflanze bildet dann längere Stängel und Blätter und wächst dann mehr die Höhe. Für diese Umstellung kann es mitunter vorkommen, dass dieser Pflanze alte Blätter eingehen oder gar einzelne Teile matschig werden. Dies ist sehr selten der Fall, aber nicht weiter schlimm, denn aus den gesunden Pflanzenteilen, insbesondere dem Stängel, können sich dann unter guten Wuchsbedingungen neue und gesunde Triebe entwickeln. Bei guter Nährstoffversorgung kann diese Stängelpflanze sehr schnell wachsen. Sie wird oft im Hintergrund eines Aquariums eingesetzt, kann aber mit entsprechenden Trimmarbeiten auch gut im Mittelgrund verwendet werden.

 

Wasserwerte

Hottonia palustris zeigt sich äußerst tolerant, was Wasserwerte und die Temperatur angehen. Gradzahlen von 4 bis 28 °C sind für diese Pflanze kein Problem. Sie ist damit auch gut für Kaltwasser-Aquarien geeignet. Auch an die anderen Parameter wie pH-Wert und Wasserhärte stellt diese Aquarienpflanze keine besonders hohen Ansprüche. Für ein optimale Nährstoffverfügbarkeit darf der pH gerne leicht sauer sein (zum Beispiel pH 6,8). Für einen gesunden und zügigen Wuchs benötigt dies Wasserfeder ausreichend Licht (min. 20 Lumen/Liter). Die Aquarienbeleuchtung sollte daher nicht zu schwach sein und eine mindestens mittlere Helligkeit aufweisen. 

Düngung

Wie viele Stängelpflanzen profitiert auch Hottonia palustris enorm von einer CO2-Zufuhr, sowie einer ausgewogenen Zugabe von Mikro- und Makronährstoffen per Flüssigdünger. Ein nährstoffreicher Bodengrund wie etwa ein Soil-Substrat ist zudem sehr förderlich für die Vitalität der Pflanze. 

Pflegeaufwand

Ist die Nährstoffsituation im Aquarium ausgewogen, wächst Hottonia palustris durchaus zügig und sollte dann mittels Rückschnitt per Schere in Form gehalten werden. Sowohl die unteren Pflanzenteile als auch die Kopfstecklinge kann man für die Pflanzenvermehrung weiterverwenden. Diese Pflegemaßnahme ist unter guten Wuchsbedingungen dann ungefähr alle 2 bis 3 Wochen notwendig.

Einsatzmöglichkeiten

Zwar ist Hottonia palustris eher eine klassische Hintergrundpflanze und wird in den Bodengrund des Aquariums gesetzt, denkbar sind jedoch auch alternative Einsatzmöglichkeiten, etwa als Schwimmpflanze an der Wasseroberfläche treibend oder aufgebunden auf Hardscape. Wichtig wäre nur dann eine gute Flüssigdüngung, da sich die Pflanze dann nicht mehr gut über die Wurzeln ernähren kann. Da die Pflanze keinen großen Durchmesser hat, ist ein Einsatz im Mittelgrund oder in einem Nano-Aquarium durchaus denkbar.

Auch im emersen Zustand (Überwasserform) kann Hottonia palustris gut in Wabi-Kusas oder Paludarien verwendet werden.

Denkbar sind ebenfalls Verwendungen in Kaltwasser-Aquarien oder gar im Gartenteich.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"Hottonia palustris"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen