Hygrophila pinnatifida

Hygrophila pinnatifida

  • Aufsitzer oder Hintergrundpflanze
  • variable Färbung
  • tolle Blattform
Menge Stückpreis
bis 1 6,90 € *
ab 2 6,50 € *
ab 3 5,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar!

Variante:

  • 132360
Hygrophila pinnatifida  ist eine noch recht neue Wasserpflanze in der Aquaristik, die etwa... mehr
Informationen "Hygrophila pinnatifida"
Verkaufsform: In vitro
Anspruch: Mittel
Pflanzentyp: Stängelpflanze, Aufsitzer
Gestaltungsebene: Aufsitzer, Mittelgrund, Hintergrund
Wuchshöhe: 20 - 40 cm
Wachstum: mittel
Farbe: Rot, Pink, Grün, Braun
Kontinent: Asien
Land: Indien
Pflegeaufwand: mittel
CO²: min. 15 mg/l
Licht: min. 30 Lumen/Liter
Düngung: Wassersäule
Wassertemperatur: 18-28°C
Temperaturbereich: 24, 25, 18, 23, 26, 27, 19, 28, 20, 21, 22
Vermehrung: Ausläufer, Kopfstecklinge

Hygrophila pinnatifida ist eine noch recht neue Wasserpflanze in der Aquaristik, die etwa seit 2008 bekannt wurde. Ursprünglich stammt sie aus Indien. Ihre länglichen gewellten Blätter sind grün bis rötlich-braun oder gar pink gefärbt, der Stängel bleibt oft fleischfarben bis rötlich. Dieser Wasserfreund wird 20 bis 40 cm hoch und lässt sich vielseitig einsetzen. Neben der typischen Platzierung im Bodengrund als Hintergrundpflanze, kann Hygrophila pinnatifida auch als Aufsitzer verwendet werden. HIer kann sich die Pflanze recht stark mit ihren Wurzeln an Dekoration wie Wurzeln oder Steinen festhaften. Aufgrund des auffälligen Farbtons ist diese Aquarienpflanze ein richtiger Hingucker.

In der in-vitro-Form sieht die Pflanze deutlich zwergenhafter und graziler aus, die Blätter sind dabei schon oft von rötlicher Farbe.

Stimmen die Bedingungen im Aquarium, ändert sich das Aussehen auf das submerse Erscheinungsbild wie oben beschrieben. Die Pflanze bildet dann längere Stängel und deutlich größere Blätter. Oft werden die Blätter auf der Oberseite auch zunächst grünlich, erst nach einiger Zeit und bei genügend Licht ist ein rotbrauner bis pinker Farbton erreichbar. Insgesamt bleibt ihr Wuchs recht moderat. Es kann sein, dass bei der Umstellung von emers auf submers alte Blätter eingehen oder gar einzelne Teile matschig werden. Dies ist aber nicht weiter schlimm, denn aus den gesunden Pflanzenteilen können sich dann unter guten Wuchsbedingungen neue und gesunde Triebe entwickeln. Wichtig ist hierbei, dass der Stängel oder der Wurzelstock fest und intakt bleibt.

Wasserwerte

Hygrophila pinnatifida zeigt sich recht tolerant, was Wasserparameter wie die Härte und den pH-Wert angeht. Die Temperatur sollte vorzugsweise zwischen 18 und 28 °C liegen, es sollte also nicht zu kühl sein. Für ein optimale Nährstoffverfügbarkeit eignet sich ein pH im leicht sauren Bereich (zum Beispiel pH 6,8). Der Wuchs an sich ist nicht schnell, für eine deutliche Rotfärbung benötigt dieser Wasserfreund ausreichend Licht (min. 30 Lumen/Liter) bis hin zu Starklicht (50 Lumen/Liter). Ansonsten bleibt die Blattfarbe eher grünlich.

Düngung

Hygrophila pinnatifida wächst zwar recht langsam, sollte aber dennoch ausreichend mit Kohlenstoff (CO2-Zufuhr) und mit Mikro- und Makronährstoffen ernährt werden. Ein nährstoffreicher Bodengrund wie Soil kommt der Gesundheit der Pflanze sehr zu Gute, ebenso eine regelmäßige Flüssigdüngung. Ist vor allem eine ausreichende Beleuchtung vorhanden (Starklicht mit 50 Lumen/Liter bei LED), prägt sich der rote Farbton deutlich aus, gerne in Kombination mit eher nicht zu hohen Nitrat- und Phosphat-Werten. Leider neigt Hygrophila pinnatifida in manchen Fällen zu einer Bildung von winzigen Löchern in den Blättern, die aber nicht aufgrund von Kaliummangel entstehen. Hierbei gilt es eher, die gesamte Nährstoffsituation zu betrachten und gegebenenfalls zu verbessern.

Pflegeaufwand

Selbst unter idealen Nährstoffverhältnissen wächst Hygrophila pinnatifida eher moderat bis langsam. Werden die Triebe zu lang, kann dieser Wasserfreund mittels Rückschnitt per Schere in Form gehalten werden. Sowohl die unteren Pflanzenteile als auch die Kopfstecklinge kann man für die Pflanzenvermehrung weiterverwenden. Wird die Pflanze als Aufsitzer verwendet, sollte ein regelmäßige Eindämmen des Wasserfreundes geschehen, da die Pflanze nur extrem schwer vom Untergrund wie Steinen oder Holz zu entfernen ist. Die Pflegemaßnahme in Form eines Rückschnittes ist unter guten Wuchsbedingungen dann ungefähr alle 3 bis 4 Wochen notwendig.

Einsatzmöglichkeiten

Hygrophila pinnatifida zeichnet sich in erster Linie durch ihre variablen Einsatzmöglichkeiten aus. Sie ist als klassische Stängelpflanze im Hintergrund eines Aquariums verwendbar, aber auch als Aufsitzer im Mittelgrund. Dort zeichnet sie sich durch recht kriechenden Wuchs über das Hardscape aus. Auch ihre Färbung ist recht variantenreich. 

Ebenfalls ist eine Kultivierung im emersen Zustand (Überwasserform) für ein Wabi-Kusa oder Paludarium denkbar.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"Hygrophila pinnatifida"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

AUSVERKAUFT
NEU
TIPP
NEU
NEU
NEU
Cyperus helferi Cyperus helferi
ab 8,90 € *
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
NEU
Riccia fluitans Riccia fluitans
ab 6,90 € *
NEU
NEU
NEU
Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen