Schachbrettschmerle

Ambastaia sidthimunki

  • lebendig
  • Bodenfisch
  • Gruppentier
16,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar!

  • 33101
Die Zwergschmerle ist ein äußerst beliebter Aquarienfisch und belebt jedes Gesellschaftsaquarium... mehr
Informationen "Schachbrettschmerle"
Alternativer Name: Yasuhikotakia sidthimunki, Botia sidthimunki, Schachbrettschmerle
Farbe: Weiß, Schwarz
Aquariumgröße: ab 80 cm, ab 100 cm, ab 120 cm, ab 150 cm, ab 200 cm
Anspruch: Leicht
Herkunft: Asien
Herkunftsland: Myanmar, Thailand
Haltung: Gruppe
Tiergröße: bis 6 cm
Schwimmhöhe: Unten, Mitte/Unten
Wassertemperatur: 20-30°C
Ernährung: Lebendfutter, Frostfutter, Trockenfutter
Spezielle Anforderungen: Sand, Wurzeln

Die Zwergschmerle ist ein äußerst beliebter Aquarienfisch und belebt jedes Gesellschaftsaquarium mit ihrer wuseligen Art. Sie zählt zu den kleinsten Schmerlen, die wir in der Aquaristik kennen. Ausgewachsen werden die Tiere nur maximal 6 cm groß. Diese zierliche Schmerle kommt ursprünglich aus Thailand. Durch Umweltverschmutzung, Dammbauten und Überfischung sind die Fische aber in der freien Natur fast ausgestorben. Unsere Aquarienfische stammen daher alle aus Farmen in Thailand, die Nachzuchttiere sowohl zur Auswilderung, wie auch für den Heimtierhandel züchten. Der Verkauf der Zierfische in den Handel finanziert somit auch die Wiederansiedelung in den ursprünglichen Biotopen. Die Schmerlen bewohnen mittlere bis größere Flüsse, aber auch Restwasserseen und Tümpel mit ganz unterschiedlichen Wasserparametern.

Hübsch gezeichnet, hält sich Ambastaia sidthimunki vorzugsweise in Bodennähe auf. Die Tiere sind sehr gesellig. Ein geeignetes Aquarium sollte daher eine Kantenlänge von 80 cm aufweisen. Im Gegensatz zu vielen anderen Schmerlenarten ist die Schachbrettschmerle meistens tagaktiv und eignet sich als "Schneckenpolizei" aufgrund ihrer Größe besser als die meisten anderen Prachtschmerlen für unsere Aquarien. Die Weibchen werden etwas größer und sind ein bisschen kräftiger als die Männchen, die Geschlechter sind aber ansonsten eher schwer auseinanderzuhalten.
Da diese Zwergschmerle sich in einer Gruppe am wohlsten fühlt, empfehlen wir eine Haltung ab 10 Exemplaren. Stimmen die Bedingungen, können diese Zierfische in der Aquarien-Haltung bis 10 Jahre alt werden.

Wichtig für die Haltung ist ein weicher Bodengrund bestehend aus Sand oder feinem Kies. Das Aquarium kann bepflanzt sein, wichtiger aber ist eine abwechslungsreiche Strukturierung des Bodens mit Hölzern, Steinen und kleinen Höhlen. Ein ruhiges Licht wird bevorzugt, welches auch durch den Einsatz von Schwimmpflanzen erreicht werden kann. Gut toleriert wird ein Temperaturbereich von 25 - 30 °C, ansonsten sollte  das Wasser weich bis maximal mittelhart sein. Von Belang ist ein gut funktionierender Filter, besonders wenn man regelmäßig Schnecken oder Krill verfüttert. Neben Lebendfutter und Frostfutter wird aber auch alles andere an üblichem Fischfutter für omnivore Aquarienfische angenommen. Wurmfutter wie Tubifex oder rote Mückenlarven werden bevorzugt, sollten aber nicht konstant gefüttert werden.

Obwohl die Schachbrettschmerle ein recht friedlicher kleiner Fisch ist, sollte er nicht mit Zwerggarnelen zusammengehalten werden, da die Garnelen oft belästigt werden.
Das gilt oft auch für die größeren Amanogarnelen.

Die Zucht der Schachbrettschmerle im Aquarium ist bisher nicht gelungen, wohl auch, weil die Tiere in der freien Natur lange Laichwanderungen zur Vermehrung unternehmen.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Schachbrettschmerle"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen