WILD
Assel-Kugelfisch
Assel-Kugelfisch
   

Assel-Kugelfisch

Colomesus asellus

  • mittelgroß
  • Gruppentier
  • benötigt Schnecken
  • für robusten Besatz
19,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar! Versandfertig in 2-3 Tagen.

Bestelle bis 12:00 Uhr um den schnellstmöglichen Lieferzeitpunkt auszuwählen.
Menge
Stückpreis
ab 1
19,00 € *
ab 10
15,00 € *
-21.1 %

Sicherheitsinformationen gemäß GHS:

Symbole:
  • 20107
Der Assel-Kugelfisch ( Colomesus asellus ) ist ein südamerikanischer Kugelfisch, der bis zu 8cm... mehr
Informationen "Assel-Kugelfisch"
Alternativer Name: Papagei-Kugelfisch
Tiergröße bis: 8 cm
Tiergröße: 8
Aquariumgröße ab: 120 cm
Aquariumgröße: ab 180 cm, ab 300 cm, ab 120 cm, ab 150 cm, ab 200 cm, ab 250 cm
Kontinent: Südamerika
Land: Brasilien, Ecuador, Peru, Kolumbien
Anspruch: Mittel
Haltung: Gruppe
Ernährung: Lebendfutter, Frostfutter
Spezielle Ernährung: Garnelen, Schnecken, Gammarus, Mückenlarven
Wassertemperatur: 20-26°C
Temperaturbereich: 25, 20, 21, 22, 23, 24, 26
Farbe: Weiß, Schwarz, Gelb, Gold
Schwimmhöhe: Mitte/Unten, Mitte, Mitte/Oben
Funktion: Schneckenfresser
Bodengrund: Kies, Sand, feiner Kiesboden
Spezielle Anforderungen: dichtbepflanztes Aquarium, Versteck/Höhle

Der Assel-Kugelfisch (Colomesus asellus) ist ein südamerikanischer Kugelfisch, der bis zu 8cm groß werden kann. Er stammt aus Peru, Brasilien, Guyana und Kolumbien und benötigt dazu pasend typische Weichwasserbedingungen im Aquarium. Für die Haltung ist ein pH-Wert von 6,4 bis 6,8 von Belang. Er ist ein hübscher Kugelfisch mit einer tollen schwarz-gelben Musterung.

Colomesus asellus ist ein reiner Süßwasser-Kugelfisch und der am häufigsten verfügbare Kugelfisch aus Südamerika. Er ist ein recht friedlicher, neugieriger und lebhafter Kugelfisch, der sich sehr gut in Gruppen mit größeren Barschen und Salmlern vergesellschaften lässt. Kleine Mitbewohner wie Rote Neon oder Ziersalmler-Arten werden unter Umständen totgebissen oder verletzt. Ebenso werden Garnelen als Nahrung angesehen.

Leider ist der Assel-Kugelfisch sehr anfällig für die Weißpünktchen-Krankheit. Daher sollte man nach dem Einsetzen die Wassertemperatur für 2 - 3 Tage auf 30°C erhöhen und täglich kontrollieren, ob die Tiere gesund sind. Er benötigt ein gut mit einzelnen Steinen und Hölzern strukturiertes Aquarium mit etwa 200 Liter Inhalt.

Als Futter kommen Lebendfutter-Sorten wie Weiße Mückenlarven, Salzwassermysis, Enchyträen und Blasenschnecken in Frage. Aber auch Frostfutter in Form von Miesmuschelfleisch, kleinen Garnelen, Mückenlarven und Artemia werden akzeptiert.

Schnecken müssen regelmäßig gefüttert werden, damit die immer nachwachsenden Zähne der Kugelfische abgenutzt werden, Bachflohkrebse als Frostfutter erfüllen diese Aufgabe ebenso.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"Assel-Kugelfisch"
14.04.2022

2/3 Ausfälle

Vorab: Meinen Komentar bitte nicht als "gemecket" oder "schlechtreden" verstehen! Ich bin ja schon froh das ich überhaupt welche bekommen habe.... Und DER ASSELKUGELFISCH IST EIN SEHR EMPFINDLICHR FISCH! Ich möchte nur sachlich nach möglichkeit konstruktiv berichten: 1)Höchstbestellmenge 3 Stück: Bei einem Gruppengisch, bei dem man mit "Ausfsllquoten" rechnen muß ist ziemlich ungünstig...Ich bestelle normalerweise immer schon "2 mehr". Das ist je nach Art und Herkunft durchaus realistisch, wenn man die Tiere nicht selbst aussuchen kann.
2) Die Tierchen waren sehr klein ca1-1,5 cm. Da kriegt man Probleme (auch mit "Hauseigener Blasenschneckenzucht") genug ausreichend entsprechend kleine (!) Schnecken zum "knacken" ranzuschafen. Zumal das Zahnwachstum bei dieser Art extrem ist. (Eigene Erfahrungen) Diw brauchen wirklich Schnecken! Die auch ins Maul passen! Die Alternative ist "manuelles" kürzen. Was ich bei so winzigen Tieren aber auch für kaum durchführbar halte.
3) Die Tiere hatten Anzeichen für Endoparasiten: Flosseneinschmelzungen, riesige Augen im Verhältnis zum Körper, eingefallene Bäuche. Bei Wildfängen aber zu erwarten! Und in so fern kein Grund zur Beschwerde. Allerdings dürfte der Befall schon sehr stark sein, wenn sich bereits äußerlich Degenerationserscheinungen zeigen... Entsprechend haben 2 von 3 die Wurmkur nicht überlebt. P.S: Ich entwurme "frische" Kugelfische immer, in der Quarantäne (und sogar meine zugekaufen Futterschnecken in der 500g Packung...) Ich mache das also nicht zum ersten Mal...
Ich hoffe die nächste "Charge" ist besser...

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen