Rotala sp. 'Nanjenshan'

Rotala sp. 'Nanjenshan'

Nanjenshan-Rotala

  • sehr feinblättrig
  • grün bis rötlich
  • gut für Nano-Aquarien

Variante

In vitro XL - Ø 8,5 cm
ab 9,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sicherheitsinformationen gemäß GHS:

Symbole:
  • ZB10796
Rotala sp. 'Nanjenshan' verdankt ihren Namen dem Fundort Nanjenshan, einem bestimmten Ort in... mehr
Informationen "Rotala sp. 'Nanjenshan'"
Verkaufsform: In vitro
Anspruch: Anspruchsvoll
Pflanzentyp: Stängelpflanze
Gestaltungsebene: Mittelgrund, Hintergrund
Wuchshöhe: 10 - 30 cm
Wachstum: mittel
Farbe: Rot, Pink, Grün
Kontinent: Asien
Land: Taiwan
Pflegeaufwand: mittel
CO²: min. 20 mg/l
Licht: min. 30 Lumen/Liter
Düngung: Wassersäule, Bodengrund
Wassertemperatur: 4 - 32°C
Temperaturbereich: 24, 14, 13, 12, 11, 10, 9, 8, 31, 6, 4, 17, 16, 15, 30, 25, 5, 29, 32, 26, 20, 21, 27, 22, 23, 28, 18, 19, 7
Vermehrung: Kopfstecklinge

Rotala sp. 'Nanjenshan' verdankt ihren Namen dem Fundort Nanjenshan, einem bestimmten Ort in Taiwan, Asien. Es ist eine sehr feinblättrige Rotala und eine attraktive Aquarienpflanze für den Hintergrund. Sie ist eine Stängelpflanze mit dünnen grünen Blättern, welche unter genügend Licht eine rötliche Färbung der Triebspitzen bilden kann.

Emers als Topfware sind die Blätter grünund eiförmig. Auch in der in vitro-Form liegt eher eine grünliche Farbe vor, die Pflanze ist hierbei noch einmal deutlich zerbrechlicher und zwergenhafter, als in der submersen Unterwasserform, zu der sich diese Rotala dann im Aquarium entwickeln kann.

Unter Wasser ändert sich die Blattform und die Farbe, die Pflanze wächst dann vor allem in die Höhe und die Blätter werden größer. Für diese Umstellung kann es mitunter vorkommen, dass die Pflanze ihre alten Blätter abwirft. Dies ist aber nicht weiter schlimm, denn aus dem Stängel werden sich unter guten Wuchsbedingungen dann schnell neue und gesunde Triebe ausbilden. Bei guter Nährstoffversorgung kann diese Stängelpflanze bis zu 30 cm groß werden, das Wuchstempo ist für eine Rotala jedoch eher gemächlich. Gerne wird sie daher für den Hintergrund eines Aquariums eingesetzt, kann aber aufgrund ihres langsamen Wuches auch im Mittelgrund verwendet werden. Aufgrund der feinen Blattstruktur empfiehlt sich die Nanjenshan-Rotala auch sehr für ein Nano-Aquarium.

Wasserwerte

Rotala sp. 'Nanjenshan' ist sicherlich eine der anspruchsvolleren Rotala-Pflanzen, aber nicht ganz so kompliziert in der Haltung wie etwa Rotala wallichii. Sie toleriert eine Wassertemperatur von 4 bis 32 °C und deckt damit einen recht großen Temperaturbereich ab. Auch in punkto Wasserhärte und pH-Wert stellt diese Pflanze besonders hohen Ansprüche. Der pH sollte für ein optimale Nährstoffverfügbarkeit im sauren bis leicht sauren Bereich liegen (z.B. 6,8). Um vor allem rote Triebspitzen zu erzeugen, benötigt Rotala sp. 'Nanjenshan'  ausreichend Licht (min. 50 Lumen/Liter) durch eine entsprechende Aquarienlampe. Diese sollte nicht zu schwach sein und eine moderate bis starke Helligkeit aufweisen. Haltbar wäre diese Pflanze auch bei 30 Lumen pro Litern, dann bleibt die Pflanze jedoch komplett grün.

Düngung

Die Nanjenshan-Rotala ist in punkto Nährstoffversorgung durchaus anspruchsvoll, aber nicht ganz so "zickig" wie andere feine Rotala-Arten. Es ist daher auf eine gute CO2-Zufuhr und ausgewogene Flüssigdüngerzugabe mit genügend Mikro- und Makronährstoffen zu achten. Diese Pflanze profitiert sehr von einem nährstoffreichen Soil-Bodengrund. Ist vor allem eine ausreichende Beleuchtung vorhanden (Starklicht mit 50 Lumen/Liter bei LED), dankt es die Pflanze dem Aquarianer durch eine deutliche Rotfärbung der oberen Blätter. Unter normalen Bedingungen bleibt die Pflanze eher grün.

Pflegeaufwand

Ist die Nährstoffsituation im Aquarium optimal, wächst Rotala sp. 'Nanjenshan' mittelmäßig, kann aber bei zu langen Trieben per Rückschnitt in Form gehalten werden. Sowohl die unteren Pflanzenteile als auch die Kopfstecklinge kann man für die Pflanzenvermehrung weiterverwenden. Diese Pflegemaßnahme ist unter guten Wuchsbedingungen dann ca. alle 3 Wochen notwendig.

Einsatzmöglichkeiten

Zwar ist die Nanjenshan-Rotala eine typische Hintergrundpflanze, kann aber aufgrund des geringen Wuchstempos ebenfalls im Mittelgrund eingesetzt werden. Aufgrund der feinen Blattform passt sie sehr gut in ein Nano-Aquarium.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"Rotala sp. 'Nanjenshan'"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen