Rot-Orange Posthornschnecke

Rot-Orange Posthornschnecke

Helisoma cf. Anceps 'Red-Orange'

  • tolle Färbung
  • Anfängertier
  • nützliche Wasserschnecke
Menge Stückpreis
ab 5 3,00 € *
ab 15 2,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar!

  • 45117
Helisoma  cf.  anceps  'Red-Orange', die Rot-Orange Posthornschnecke wurde... mehr
Informationen "Rot-Orange Posthornschnecke"
Alternativer Name: Rot-Orange Posthornschnecke
Tiergröße bis: bis 2 cm
Aquariumgröße: ab 60 cm, ab 80 cm, ab 100 cm, ab 120 cm, ab 150 cm, ab 200 cm
Kontinent: Nordamerika
Land: USA
Anspruch: Leicht
Ernährung: Lebendfutter, Frostfutter, Trockenfutter
Spezielle Ernährung: Grünfutter
Wassertemperatur: 24-30°C

Helisoma cf. anceps 'Red-Orange', die Rot-Orange Posthornschnecke wurde früher auch als Planorbella duryi bezeichnet. Diese friedlichen Schnecken sind ein tolles Farbhighlight für jedes Aquarium und bieten eine tolle rötliche Farbe.

Posthornschnecken (oft mit PHS) abgekürzt sind robuste Aquarienschnecken, welche aus der Familie der Tellerschnecken stammen. Ihr Gehäuse hat die Form eines Posthornes und ist daher maßgeblich für die Namensgebung. Es sind sehr robuste Aquarientiere, die eine große Bandbreite an Temperatuen tolerieren können. Das Wasser sollte jedoch nicht zu weich und sauer sein (empfohlener pH mindestens 7), damit keine Gehäuseschäden entstehen können. Ebenso sollte die Karbonat- und Gesamthärte hoch genug sein, damit die Tiere genügend Kalk für ihre Häuser aufnehmen können. Eine gute Unterstützung ist das Anbieten von Sepia-Schale oder weichem Kalkstein, so dass die Schnecken auf Kalk über die Nahrung aufnehmen können.

Posthornschnecken fühlen sich in einer Gruppe am wohlsten und können selbst in kleinen Nano-Aquarien gehalten werden. Ausgewachsene Tiere erreichen eine Größe von etwa 2,5 cm.

Die Schnecken lassen sich im Aquarium recht unkompliziert ernähren, sie fressen Biofilme und Algenaufwuchs und werden daher als nützliche Algenfresser gegen zum Beispiel Kieselalgen oder grüne Algenbeläge angesehen. Sie akzeptieren auch übliches Fischfutter, fressen liegen gebliebene Reste, abgestorbene Pflanzenteile und sind daher in jedem Aquarium eine Bereicherung als Putztruppe und Resteverwertung. Im Normalfall müssen die Schnecken daher nicht unbedingt zugefüttert werden.

Stimmen die Bedingungen, sind die zwittrigen Schnecken mitunter sehr vermehrungsfreudig. Etwa jede Woche werden dazu Eigelege im Aquarium abgelegt, welches ca. 20 bis 40 Eier beinhalten kann.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"Rot-Orange Posthornschnecke"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen