L46 Zebra Wels

L46 Zebra Wels

Hypancistrus zebra 'L46'

  • sehr populär
  • schwarz-weiß gemustert
  • benötigt große Aquarien
139,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar! Versandfertig in 2-3 Tagen.

Größe:

  • 32127
Der sogenannte Zebrawels ( Hypancistrus zebra ) ist ein bis zu 8 cm groß werdender... mehr
Informationen "L46 Zebra Wels"
Alternativer Name: Zebra Wels 'L46'
Tiergröße bis: bis 7 cm
Tiergröße: 7
Aquariumgröße ab: 80 cm
Aquariumgröße: ab 80 cm, ab 100 cm, ab 120 cm, ab 150 cm, ab 200 cm, ab 250 cm
Kontinent: Mittel- & Südamerika
Land: Brasilien
Anspruch: Leicht
Haltung: Gruppe, Paar
Ernährung: Lebendfutter, Frostfutter, Trockenfutter
Wassertemperatur: 23-26°C
Temperaturbereich: 23, 24, 25, 26
Schwimmhöhe: Unten
Bodengrund: Sand
Spezielle Anforderungen: Versteck/Höhle, Strömung

Der sogenannte Zebrawels (Hypancistrus zebra) ist ein bis zu 8 cm groß werdender Harnischwels aus den Rio Xingu in Brasilien. Diese Welsart ist einer der bekanntesten sogenannten L-Welse und gehört durch den Bau des Belo Monte Staudammes in seinem Heimatbiotop,dem Rio Xingu, auch zu den bedrohtesten Arten, die wir in der Aquaristik kennen.Ohne die langfristige und gezielte Arterhaltung im Aquarium geht diese Art für immer verloren!

.Diese Welse sind wie die meisten Welsarten nachtaktiv, tagsüber liegen sie in ihren Höhlen und kommen erst nach entsprechenderEingewöhnung zum Fressen heraus. Entsprechend ihrer Größe von ca. 8 cm beginnt eine erfolgreiche Pflege mit einem Aquarium von 120 Litern, je nach Größe muss das Aquarium dann mitwachsen.Große Tiere sollten in einer Gruppe nicht unter 300 Litern gehalten werden. Männliche Exemplare können untereinader etwas aggressiv sein. Es müssen folglich viele Versteckmöglichkeiten im Aquarium vorhanden sein, dazu gehären Wurzeln und entsprechende Höhlen. Als Bodengrund eignet sich Sandboden.

Diese Welse benötigen weiches Wasser und eine Temperatur von 27 bis 30 °C. Ebenso sind ein leistungsstarker Filter und ein regelmäßiger Wasserwechsel von 50 % gute Vorrausetzungen für eine langfristige Pflege.

Gefressen wird überwiegend tierische Nahrung, die aber durch pflanzliche Elemente ergänzt werden muss. In der Eingewöhnungsphase sind Rote Mückenlarven eine gute Nahrungsquelle,später sollten sie nur eher selten verfüttert werden. Desweiteren bieten sich gefrorene Cyclops, Artemia und Muschelfleisch, aber auch gelegentlich Bio-Zuccini und Gurke an. Gut eingewöhnte Tiere nehmen auch Wels-Chips und die Vitalis-Welsringe an.

Die Zucht gelingt regelmäßig, wichtig ist aber eine Gruppenstärke von 6 - 8 Tieren und ein entsprechendes Alter der Tiere.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"L46 Zebra Wels"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen