Hyphessobrycon spec. 'burning eyes'
Aktuell ausverkauft, bald aber wieder verfügbar!

Hyphessobrycon spec. 'burning eyes'

Feueraugensalmler

  • selten erhältlich
  • markante Augenfärbung
  • Gruppentier
15,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 31111
Wer kann sich schon dem hypnotischen Blick des Hyphessobrycon sp. 'burning eyes' widersetzen?... mehr
Informationen "Hyphessobrycon spec. 'burning eyes'"
Farbe: Silber
Alternativer Name: Feueraugensalmler
Aquariumgröße: ab 100 cm
Anspruch: Mittel
Herkunft: Mittel- & Südamerika
Herkunftsland: Peru
Haltung: Gruppe
Tiergröße: bis 4,5 cm
Schwimmhöhe: Unten, Mitte
Wassertemperatur: 20-28°C
Ernährung: Lebendfutter, Frostfutter

Wer kann sich schon dem hypnotischen Blick des Hyphessobrycon sp. 'burning eyes' widersetzen? Dieser seltene Salmler besticht durch sein rötliche Augenfärbung, während der Rest des Körpers in einem unscheinbaren Grau versinkt. Umso auffälliger wirkt daher sein gefärbtes Auge. Der Blutaugen Salmler gehört zur Familie der Salmlerartigen (Characiformes) und zur Unterfamilie der Echten Salmler (Characidae). Bisher ist noch nichts über die genaue Gattungszugehörigkeit oder dem Artstatus bekannt. Dieser sehr seltene Aquarienfisch erreicht eine Länge bis zu 6 cm und wird im oberen Rio Nanay in
Peru gefangen.

Diese hochrückigen Salmler sind Gruppentiere und sollten mit mindestens 10 Tieren zusammen gepflegt werden. Ein Aquarium mit 100 cm Kantenlänge sollte für die lebendigen Schwimmer ausreichend sein. Es darf gerne dicht bepflanzt und mit Holz gut strukturiert sein, aber dennoch viel Schwimmraum bieten. Da die dezenten Farben, das rote Augenlid und der schillernde Glanzpunkt nur in gedämpftem Licht zur Geltung kommen, sind Schwimmpflanzen eine gute Ergänzung zur Einrichtung des Aquariums. Für diesen Salmler sollte das Wasser von den Werten her weich bis maximal mittelhart sein, die Temperatur darf etwa 25 - 30 °C betragen.

Wichtig für die erfolgreiche Haltung dieses Zierfisches ist eine gut schließende Abdecksscheibe. Die Tiere können sich vor allem nachts schon einmal häufiger erschrecken und sind dann sehr sprunghaft.
Als typischer Allesfresser und räuberisch lebender Fisch braucht der Hyphessobrycon sp. 'burning eyes' neben dem üblichen Fischfutter für omnivore Aquarienfische auch tierische Beikost wie Frostfutter oder auch gefriergetrocknetes FD-Futer. Besonders gern werden auch Fruchtfliegen von der Wasseroberfläche gefressen. Zuchtansätze hierfür gibt es im gut sortierten Zoofachhandel.

Über die Zucht des Hyphessobrycon sp. 'burning eyes' im Aquarium ist bisher nichts bekannt.

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Hyphessobrycon spec. 'burning eyes'"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen