WILD
Weißsaum-Zwergkampffisch

Weißsaum-Zwergkampffisch

Betta albimarginata

  • hübscher kleiner Betta
  • Gruppenhaltung
  • braucht Lebendfutter
50,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar!

  • 23108
Mal ein etwas anderer Kampffisch! Der Weißsaum-Zwergkampffisch ( Betta albimarginata ) hat seine... mehr
Informationen "Weißsaum-Zwergkampffisch"
Alternativer Name: Weißsaum-Zwergkampffisch
Farbe: Rot
Aquariumgröße: ab 60 cm, ab 80 cm, ab 100 cm, ab 120 cm, ab 150 cm, ab 200 cm
Anspruch: Anspruchsvoll
Herkunft: Asien
Herkunftsland: Indonesien, Borneo
Haltung: Gruppe, Paar
Tiergröße: bis 6 cm
Schwimmhöhe: Mitte/Unten
Aquariumtyp: Art-Aquarium
Wassertemperatur: 23-28°C
Ernährung: Lebendfutter, Frostfutter
Spezielle Anforderungen: Laub, Schwimmpflanze, Versteck, Wenig Strömung, Wurzeln
Hilfreiches: schwarz Wasser, PH Wert unter 6.0

Mal ein etwas anderer Kampffisch! Der Weißsaum-Zwergkampffisch (Betta albimarginata) hat seine natürliche Verbreitung im Gebiet von Malinau im malaysichen Teil der Insel Borneo. Die Tiere werden etwa 5 - 6 cm groß. Idealerweise hält man diese interessante Art in einer kleinen Gruppe im Art-Aquarium, es ist aber auch, möglich die Tiere mit kleinen Boraras- oder Sundadanio-Arten zu vergesellschaften. Im Vergleich zu anderen Kampffischen ist er nicht ganz so farbenprächtig, bietet aber mit dem dunklen Körper und den weiß abgesetzen Flossen herrliche Kontraste.

Ein gut mit Hölzern, kleinen Höhlen aus Tonröhren und einigen kleinen Pflanzen (wie Anubias und Cryptorynen) strukturiertes Aquarium ab 60 Liter Inhalt  ist ausreichend für 6 - 8 Exemplare. Da die Männchen wenig territorial sind, ist eine Pflege in der Gruppe möglich.
Optimal an die Urspungswasserwerte in den natürlichen Biotopen angepasste Verhältnisse im Aquarium sind sehr wichtig, da wir nur so die Zwergkampffische langfristig halten und züchten können.
Hierfür muss das Wasser weich, sauer und warm sein: pH 5,5 - 6,5, der Leitwert nicht über 250 uS. Die Wassertemperatur am Fundort betrug 27 °C.

Huminstoffevon eingebrachten Katapa-, Eichen-, und Buchenblättern oder Erlenzäpfchen sorgen für einen Keimreduktion. Wenn das Aquarium nicht dicht bepflanzt ist, sollte man einige Schwimmpflanzen auf die Wasseroberfläche bringen,damit das Licht gedämpfter ist.
Sehr von Belang ist auch das Futter wie kleines Lebendfutter, bestehend aus kleinen Wasserflöhen, Artemianauplien, kleine Weiße Mückenlarven und Süßwasserrädertierchen.

Die Tiere sind Maulbrüter. Das bedeutet, dass das Männchen die Eier im Maul ausbrütet.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Weißsaum-Zwergkampffisch"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen