Indischer Glasbarsch
Aktuell ausverkauft, bald aber wieder verfügbar!

Indischer Glasbarsch

Parambassis ranga

  • durchsichtig
  • benötigt Lebendfutter
  • Gruppentier
4,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 11101
Der Indische Glasbarsch ist ein faszinierender Aquarienfisch, da sein Körper nahezu durchsichtig... mehr
Informationen "Indischer Glasbarsch"
Alternativer Name: Indischer Glasbarsch, Chandaranga
Farbe: Transparent
Aquariumgröße: ab 60 cm, ab 80 cm, ab 100 cm, ab 120 cm, ab 150 cm, ab 200 cm
Anspruch: Mittel
Herkunft: Asien
Herkunftsland: Pakistan, Bangladesh, Nepal
Haltung: Gruppe
Tiergröße: bis 8 cm
Schwimmhöhe: Mitte/Unten
Wassertemperatur: 20-30°C
Ernährung: Lebendfutter, Frostfutter

Der Indische Glasbarsch ist ein faszinierender Aquarienfisch, da sein Körper nahezu durchsichtig ist. Lediglich der rauchige Ansatz eines Streifenmusters ist zu erkennen und verleiht diesem Fisch eine gewisse Anmut. Parambassis ranga gehört zur Familie der Glasbarsche (Ambassidae).

Dieser in der Aquaristik mittlerweile recht seltene Fisch erreicht eine Länge bis zu 6 cm. Neu ins Aquarium gesetzt ist der Glasbarsch durchsichtig, gut eingewöhnt zeigen die adulten Männchen dann sogar eine goldgelbe Prachtfärbung. Die Weibchen werden etwas größer und sind ein bisschen kräftiger als die Männchen. Auch bleiben sie eher farblos und durchsichtig. Der Indische Glasbarsch ist ein Gruppenfisch, der daher in größeren Gruppen ab 6 Exemplaren gehalten werden sollte. Sind die Bedingungen gut, können diese Zierfische im Aquarium sehr alt werden.

In der Natur bewohnen Glasbarsche sehr unterschiedliche Biotope: kleine Waldbäche ebenso wie die beschatteten Ränder der Überschwemmungsflächen größerer Flüsse, aber auch Populationen aus Brackwasser sind bekannt.
Glasbarsche sind sehr friedliche, scheue Aquarienbewohner, die unbedingt ruhige, aber nicht zu winzige Mitbewohner benötigen,damit man sie im Aquarium zu sehen bekommt. Kleine
Labyrinthfische wie Trichopsis pumilus oder der Zwergbärbling Boraras maculatus sind geeignete Beifische.

Gehalten werden kann der Glasbarsch in dicht bepflanzten Aquarien ab 80 cm Kantenlänge. Es sollte auch genügend Schwimmraum vorhanden sein. Schwimmpflanzen können dafür sorgen, dass die Beleuchtung nicht zu grell ins Aquarium leuchtet, dies mag der Glasbarsch lieber und kommt dann besser zur Geltung. Bevorzugt werden Temperaturen von 24 - 27 °C und eine Wasserhärte von weich bis maximal mittelhart.

Parambassis ranga ist ein typischer räuberisch lebender Fisch, der vor allem feines Lebendfutter und Frostfutter benötigt. Frisch importierte Tiere brauchen aber recht lange, bis sie sich an Frostfutter gewöhnt haben.

Die Zucht des Indischen Glasbarsches im Aquarium gilt als schwierig und gelingt nur selten. Die Tiere brauchen ein dunkles Aquarium und sehr weiches, leicht angesäuertes Wasser (pH-Wert von ca. 5) und eine Wassertemperatur von ca. 25 °C. Das Männchen bewacht das Gelege bis zum Schlupf der Jungen. Die Juntiere brauchen feinstes lebendes Staubfutter zum Anfüttern.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Indischer Glasbarsch"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lies von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen